Taufsprüche - eine Auswahl

Bei der Taufe wird von den Eltern oder dem Täufling in Rücksprache mit dem Pfarrer bzw. der Pfarrerin ein Taufspruch ausgesucht. Nachfolgend finden sie eine Auswahl von Taufsprüchen.


Altes Testament
•So spricht der HERR: Ich will mit dir sein und dich segnen (1. Mose 26,3) 
•So spricht der HERR: Du hast Gnade vor meinen Augen gefunden, und ich kenne dich mit Namen (2. Mose 33,17) 
•Seid getrost und unverzagt, fürchtet euch nicht und lasst euch nicht vor ihnen grauen; denn der HERR, dein Gott, wird selber mit dir ziehen und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen (5. Mose 31,6) 
•Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser (Ps 23,1-2) 
•So spricht der HERR: Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst. Ich will dich mit meinen Augen leiten (Ps 32,8) 
•HERR, deine Güte reicht so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. (Ps 36,8)
•Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit! (Ps 121,7.8) 
•So spricht der HERR: Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch. (Jesaja 41,10) 
•Aber die auf den HERRN vertrauen, bekommen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. (Jesaja 40,31) 
•Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer. (Jesaja 54,10)  
•Dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost; denn ich bin ja nach deinem Namen genannt. (Jeremia 15,16) 
•Gott spricht: Ich weiß wohl, was für Gedanken ich über euch habe: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung (Jeremia 29,11)  
•So spricht der HERR: Suchet mich, so werdet ihr leben (Amos 5,4)  
•So spricht der HERR: Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach (Amos 5,24)  
 


Neues Testament
•Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende. (Matthäus 28,20)
•Christus spricht: Selig sind, die da hungert und dürstet nach Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden (Matthäus 5,6)
•Der Gott aber der Hoffnung erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben dass ihr völlige Hoffnung habet durch die Kraft des Heiligen Geistes. (Röm 15,13)
•Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich. (Joh. 14,6)
•Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. (Joh 16,33)
•Christus spricht: Wo Gottes Geist ist, da ist Freiheit (2. Kor. 3,17)
•Christus spricht: Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe. (Joh. 13,34)
•Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe Neues ist geworden (2. Kor 5,17)
•Christus spricht: Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig (2. Kor. 12,9)
•Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So stehet nun fest und lasset euch nicht wiederum in das knechtische Joch fangen! (Gal 5,1)
•Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Tim. 1,7)
•Christus spricht: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige (Offb. 1,17.18)
•Aber der HERR ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen (2. Thes. 3,3)
 
Mehr Taufsprüche finden sie auf www.taufspruch.de